von unter , , .

 

Als Voraussetzung für eine Zertifizierung der Verarbeiter nach den Güte- und Prüfbestimmungen RAL-GZ 964

In enger Zusammenarbeit mit der RAL-Gütegemeinschaft Trockenbau e.V. der Bundesverband Innenausbau, Element- und Fertigbau e.V. (bief) wird eine Qualitätsoffensive gestartet. Im Zentrum der Aktivitäten steht eine intensive Schulung der Fachbetriebe mit anschließender Zertifizierung.

Darum lohnt sich die Teilnahme …

Nach offiziellen Schätzungen in der Baubranche sind ca. 10 bis 15 % der Fassadenflächen ausschließlich von innen dämmbar. Dies entspricht einem jährlichen Innendämm-Volumen von ca. 5-6 Mio. m². Dieses Marktpotential wird wegen noch immer vorhandenen Vorurteilen über die angeblichen bauphysikalischen Risiken sowie der fehlenden Produktsystemsicherheit bis heute nur sehr eingeschränkt ausgeschöpft.

Innendämmungen sind aber für kompetente und qualitätsbewusste Innenausbau- und Trockenbaubetriebe ein prädestiniertes Betätigungsfeld und bedeuten ein hohes Umsatzpotential. Ein Potential, das uns allen gemeinsam zu Gute kommt.

Die teilnehmenden Fachunternehmen erhalten nach bestandener Prüfung die Zertifizierung nach den Güte- und Prüfbestimmungen RAL-GZ 964. Gleichzeitig wird der Teilnehmer und der Fachbetrieb in einer offiziellen Liste der Gütegemeinschaft Innendämmung (GG-Cert) registriert. Der qualifizierte Fachbetrieb darf zudem mit dem RAL-Gütezeichen 964 „Innendämmung“ werben.

Die 3-tätige Schulung findet vom 20. – 22. Juni 2016 beim Fachverband Innendämmung e.V. in Frankfurt a. M. statt. Alle weiteren Details zur Teilnahmegebühr, dem Lehrplan sowie den Referenten können Sie dem beigefügten Schulungsflyer – mit dem sich die Verarbeiterbetriebe auch anmelden können – entnehmen.

Den Schulungsflyer, dem die Details zur Teilnahmegebühr, dem Lehrplan sowie den Referenten entnommen werden können, finden Sie auf unserer Website Schulung_Programm_juni2016_250216_wm.pdf